Der TGLB wurde am 19.Mai 1990 neu gegründet, er ist damit der Nachfolger des VKSK Kreisverbandes Bautzen.

Die Ursprünge der Kleingartenbewegung in Bautzen sind die Gründung einer „Schrebergarten-Genossenschaft“ am 19. März 1919 im Brauhausgarten. Im Jahr 1921 wurde der „Verband der Garten- und Schrebervereine der Kreishauptmannschaft Bautzen“ gegründet.

Die Daten und Fakten zur Geschichte sind in einer Chronik des TGLB niedergeschrieben. Einige Exemplare sind in der Geschäftsstelle noch vorhanden. Chronik der Kleingartenbewegung im Landkreis Bautzen

Aufgaben:

Der TGLB versteht sich als Interessenvertreter der Mitgliedsvereine, entsprechend dem Bundeskleingartengesetzes.

Als Verband beraten wir auf den Gebieten:

  • Gartenfachberatung, z.B. Fachgerechter Obstbaumschnitt, Ökologie im Kleingarten, Pflanzenschutz u.a.
  • Rechtliche Fragen zum Vereinsrecht, Pachtrecht u.a.
  • Versicherungsschutz, der Landesverband Sachsen der Kleingärtner bietet eine Reihe von Versicherungsleistungen an. Besonders die FED-Versicherung (Feuer, Einbruch, Diebstahl), die sehr günstig gegenüber anderen Versicherungen ist.
  • Wir vermitteln gern pachtwilligen und interessierten Menschen einen Kleingarten, denn frisches Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten schmeckt einfach besser.